Newsletter

Get informed!    -->   Alle Infos
zu anstehenden Aktivitäten / Exkursionen des VDI suj Berlin.

Sprechzeiten an der TU

Sprechzeiten in unserem Büro:

Im Semester:

Mittwoch: 12 - 14 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit:
Termine auf Anfrage per Mail:
info@suj-berlin.de

Konstruktion als Verbindung zwischen Vision und Wirklichkeit

Veranstaltungsort

Adresse:
23. Juni 2015 - 16:00 - 17:00

Gewinnen Sie tiefe Einblicke in die innovative Konstruktion der Erweiterung des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses und deren sehr spezielle Realisierung.
Prof. Peter Stöwhaas (KREBS+KIEFER) führt Sie, in Form eines spannenden Fachvortrags, hinter die Kulissen der Projektplanung und letztendlichen Umsetzung.

Der Neubau bildet den Schlussakkord des städtebaulichen Leitkonzepts zur Neuordnung des Regierungsviertels. Beim Marie-Elisabeth-Lüders-Haus handelt es sich um ein Unterfangen der Superlative: Jedes der sieben Obergeschosse ist so groß wie ein Fußballfeld. In dem Stahlbetonkoloss stecken 4.000 Tonnen Stahl und 40.000 Kubikmeter Beton; damit wiegt allein der Rohbau mehr als das Vierfache der Titanic. Er beruht auf rund 1000 Plänen und 15.000 Seiten Statik ? deren Zweck es war, die Bauausführung so realitätsnah wie möglich, hier buchstäblich auf den Millimeter genau, abzubilden.

KREBS+KIEFER war mit der technischen Generalplanung für den Erweiterungsbau beauftragt, der an die bisherige Ostfassade des Bestandsgebäudes anschließt und bis zur Luisenstraße reicht. Blickfang des Neubaus ist der knapp 40 Meter aufragende Turm und der beeindruckende Haupteingang mit seiner innen liegenden 22 Meter hohen Rotunde. Ebenfalls bemerkenswert: Das fertige Tragwerk wurde mit 32 hydraulischen Pressen abgesenkt, um die Lasten auf das Bestandsgebäude kontrolliert einzuleiten.
(Quelle: www.kuk.de/projekte/hochbau/detail/Projekte/show/erweiterungsbau-marie-e...)

Der Vortrag findet im Haus Gauß der Beuth Hochschule für Technik in Raum: C 212 statt

Euer Team Beuth

Anmelden
Anmelden ist nicht länger möglich.